Einen kleinen Moment Geduld bitte.
Bitte hier einloggen:
Ich möchte ...

Ab geht's! Abbrechen
Passwort vergessen?

Bestätigung

Events heuteVeranstaltung melden
Werbung
13.12. SEMF 2014
Werbung
Toplinks
SiSSiS
JUL
28
Samstag
Unter allen vorangemeldeten Usern werden 6 Plätze auf der Gästeliste verlost! Einfach hier bis spätestens 14.00 Uhr am Freitag vor dem Event mit erkennbarem Profilbild anmelden und mit ein bischen Glück gehts kostenlos ins Romy S. - viel Glück!
Sis (Cocoon / Berlin)
Chronos (Instanton / Stuttgart)


Ja, er kommt wirklich: Sis, der Mercedes Benz unter den Elektronik-Produzenten, der Günter Netzer des 4/4-Beats. Burak Sar, so der bürgerliche Name des Wahl-Berliners, hat es mit Hits wie „Nesrib“ auf dem deutschen Label „Cécille“ zu Weltruhm gebracht. Er ruht sich aber nicht auf dem Erfolg aus, sondern beglückt die Szene mit seinem Label „Cocolino“ besser und häufiger denn je mit unwiderstehlich grooviger Technokunst. Den Kerle mussten wir einfach wieder buchen!

Gefundenes Fressen für alle, die nicht an Zufälle, sondern an Schicksal glauben: Anfang der 2000er hörte Burak im Frankfurter Club U60311 ein Set von DJ Karotte, und zwar eines jener Sets, die mit indischen Melodien, fremdländischen Percussions und einer ordentlichen Prise Wahnsinn randvoll sind. Bummzack – das war sie, die Erleuchtung. HipHop, Indie, Pop? Nee nee, von nun an hieß die Marschrichtung TECHNO. So verließ er auch seine Rockband, in der er Schlagzeug spielte, und tauschte die Sticks gegen Technics. Er entwickelte einen ganz eigenen, funky-hypnotischen House-Style, mit dem er sich in der Mannheimer und Frankfurter Technoszene schnell einen Namen erspielte. Nachdem diese Etappe geschafft war, ging es ans Produzieren. Und schon kurze Zeit später, genauer gesagt 2006, erschien auf „8bit“ seine erste EP – ein vielversprechender Karrierestart. Nach der zweiten Platte „Voices of Istanbul“ wechselte er zu „Cécille“. Sein dortiges Debüt-Release „La Garua“ verkaufte sich in den Plattenläden Europas binnen einem Tag. Ups. Jetzt wurde die internationale Szene doch hellhörig: Sollte da etwa der nächste große Elektronik-Star um die Ecke kommen? Ja! Denn die nächste EP „Nesrib“ stellte alle seine bisherigen Erfolge in den Schatten. 2008 lieferte Sis dann mit „Trompeta“, das auf Villalobos Label „Sei es Drum“ erschien, sogar einen echten Sommer-Clubhit ab. Techno-Gazetten wie Groove und Raveline überschlugen sich vor Lob, und kürten Sis 2008 zum „Breakthrough Act des Jahres“. 2009 ging Sis dann einen Schritt weiter, und gründete sein eigenes Label „Cocolino“.

2011 landete er mit der LP „Sis is Sis“ einen echten Coup: Er remixte acht seiner Lieblings-Tracks vom Label „Get Physical“ und stellte diese Mixes zu einem Album zusammen. Seine Neuinterpretationen von Audiofly, M.A.N.D.Y., Lopazz und Mathew Dear sorgten für helle Begeisterung in der Elektroszene.

Helle Begeisterung gibt’s auch immer, wenn Sis im Romy S. spielt – und zwar bei allen Beteiligten. Schrauben wir also die sommerlichen Temperaturen in dieser Nacht abermals hoch – und feiern einen echten Techno-Sommernachtstraum.

Angemeldete User (13)
Sortieren

anni_ka
Neckarwestheim
arti86
Weinsberg
benztownpatze
Stuttgart
Schempp01
Stuttgart
Manu.de
Heilbronn
JENTZ
Bad Boll
nator
Ostfildern
Minimalistico
Esslingen
la-thort
Göppingen
urs
Stuttgart
Sette
Bietigheim
LADM
Stuttgart
Diana21
Filderstadt